Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
AsienTouren

Türkei – Unterschiede

Asienreise – Westasien – Türkei

Reisezeit: März – April

Route: Istanbul, Troja, Bergama, Selçuk, Pamukkale, Aphrodisias, Dalyan, Fethiye, Ağlasun, Konya, Göreme, Amasya, Samsun, Trabzon

Kilometer Türkei: 3195

Kilometer gesamt: 5637

Karte Routenplanung

Wir sind zügig durch Europa Richtung Türkei gefahren, wo unsere Reise beginnt. Durch aktuelle Kontroversen zwischen der deutschen und türkischen Regierung sind wir etwas unsicher wie uns die Menschen in der Türkei begegnen werden.

An der Grenzstation Edirne dann der erste Unterschied zu vorangegangenen Grenzen. Modern und mit freundlich-professioneller Abfertigung passieren wir die türkische Grenze. Eine lächelnde Grenzbeamtin drückt den Einreisestempel in unsere Pässe und begrüßt uns in deutsch:

“Willkommen in der Türkei”

Wir erreichen am Abend Istanbul

Kurz hinter der Grenze dann die erste von vielen Polizeikontrollen, wir werden rausgewunken und sind wieder überrascht. Wo wir denn hin wollen, wie lange wir bleiben und wir sollten doch unbedingt noch dort hinfahren, da ist es besonders schön. Eine nette Unterhaltung mit vielen Reiseempfehlungen und einem lachenden Händeschütteln zum Abschied.

Bei uns läuft das anders.

Die ersten Tage verbringen wir in Istanbul, mit den großen Moscheen, Bazaren und der bunten Vielfalt moderner und traditioneller Menschen ist es genau die richtige Einstimmung auf unsere Reise.

Türkei im Frühling

Auf unserer Weiterreise fahren wir bei Sonnenschein und kühler Luft die Küste Richtung Süden entlang. Kultur und Geschichte, gepaart mit der Freundlichkeit der Menschen sind einfach nur schön zu erleben.

Nach einem Treffen mit Chrissis Cousin fahren wir bei warmen 23 Grad nach Fethiye. Das Meer ist hier wunderschön und langsam kommen wir ein wenig in unserem Reisealltag an.

Fethiye / Ege Bölgesi

Über Antalya fahren wir durch das Landesinnere in den Norden an die Schwarzmeerküste. Hier gibt es eine Menge zu sehen und die Landregion mit ihren Bauern ist wieder ganz anders als die Küstenregion mit ihren Menschen.

Kurz bevor wir nach Georgien ausreisen treffen wir Gerti und Hartmut in Samsun an der Schwarzmeerküste. Wir haben geplant auf der weiteren Reise zusammen zu fahren. Die Internetseite und Berichte der Beiden findet man hier Link.

Reiseinformationen Türkei

Kommunikation

Türkisch, Deutsch und Englisch (auf dem Land mit Körpersprache)

Grenzen

Einreise: Grenzstation Edirne ohne Probleme auf der PKW Linie passiert, Pass und Zollkontrolle sind freundlich und normal verlaufen.

Ausreise: Grenzstation Sarpi ohne Probleme mit Wartezeit auf der PKW Linie passiert, Pass und Zollkontrolle sind freundlich und normal verlaufen.

Formalitäten: Einreise: Registrierung Fahrzeug mit Grüner Versicherungskarte.

Versorgung

Devisen: Bank- oder Kreditkarten und Bargeld in Euro oder Landeswährung

Telefon/Internet: Vodafone und wir hatten TurkCell mit gutem Netz

Einkaufen: Märkte, Supermärkte wie z.B. Yunus

Wasser: WoMo Stellplätze, Tankstellen

Kraftstoff: An allen Tankstellen ohne Probleme

KFZ-Versicherung: Grüne Versicherungskarte

Umwelt

Müll und Entsorgung: Mülleimer und für Abwasser Entsorgung an WoMo Stellplätzen.

Stellplätze: Freie Stellplätze, WoMo Stellplätze, Restaurants, Campingplätze

Straße / Maut: Grenzstation Edirne nach der Shell Tankstelle die nächste Tankstelle hat eine Mautverkaufsstelle mit HCS, auf Basis der geplanten Kilometer wird aufgeladen und bezahlt. Die Straßen sind in gutem Zustand.

Länderinformationen

Länderinformationsportal: Info Türkei

ÖAMTC – Reiseformalitäten: Info Türkei

Reisewetter: Info Türkei

Tropeninstitut: Info Türkei

Dieselpreis: Info Türkei

Länderübergreifende Reiseinformationen: Links und Apps

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.