AmerikaNewsReiseplanungTouren

Reiseplanung Amerika

Die Vorbereitung und Planung für unsere nächste Reise hat begonnen, trotz Pandemie und den Erfahrungen der letzten Monate sind wir zuversichtlich, dass Reisen bald wieder vernünftig möglich sein wird.

Mit diesem Beitrag beschreiben wir unser nächstes Vorhaben und die erforderlichen Vorbereitungen. Mit einer Covid Impfung und möglichem Medikament planen wir im späten Frühjahr 2022 bei geöffneter Grenze unser Reisemobil (Mugel) von Deutschland aus nach Halifax, Kanada zu verschiffen.

Lesestoff Panamericana

Wir sind zeitlich ungebunden und werden unter dem Titel “Panamericana” die nächsten drei Jahre Amerika bereisen, dabei sind auch viele Abstecher in unseren Köpfen weshalb diese Reise nicht strikt der Nord Süd Richtung folgen wird. Auch die Anzahl der Länder und Kilometer werden sich im Laufe der Tour ergeben, wir legen nichts fest aber alles ist möglich…. Ziel, Ushuaia Argentinien.

Route Panamericana

Die nachfolgende Übersicht enthält die Themen unserer Vorbereitung in Stichpunkten. Alle Punkte prüfen wir die nächsten Monate auf ihre Relevanz und/oder Aktualität.

Reisedokumente:

Reisepässe, Passbilder, Visabeschaffung und Informationen, Genehmigungen Sonderstrecken, Reisedokumente kopieren und zusätzliche virtuelle Ablage

Notiz: Reisen auf der Panamericana ist weitestgehend ohne Visa möglich. Kanada (eTA 180 Tage),USA (ESTA 90 Tage, B2 Visa 180 Tage) Mexico (180 Tage)

Info US B2 Visa: Antrag mit Application Form DS 160 und Interviewtermin im Konsulat. Visagebühr ca. 140€ plus Versand 26€. Gültigkeit (abhängig vom Heimatland) 10 Jahre und Möglichkeit der mehrfachen Einreise mit jeweils 180 Tagen pro Aufenthalt.

Gesundheitsvorsorge:

Impfausweis und Impfungen inklusive Covid, Reiseapotheke erstellen, Medizinische Ausstattung, Dokumente und Bücher Reisekrankheiten, reisemedizinische Hinweise pro Land

Aktuelle Covid Zahlen

Notiz: Die Einreise nach Kanada mit Impfung ist zur Zeit wieder möglich, ein Pre-Entry-Test wird ab 01.04.22 nicht mehr benötigt.

Finanzen:

Kreditkarten, Bankkarten, Travellerchecks, Devisen, (Backup Western Union)

Versicherungen:

Auslandskrankenversicherung, Inlandskrankenversicherung, Ausland Unfallversicherung, Privathaftpflicht Ausland, KFZ Versicherung Heimatland, KFZ Versicherung Ausland, Dokumentation Wertgegenstände (Hausratversicherung)

Notizen:

Auslandskrankenversicherung bieten LVM, Hanse Merkur und ADAC.

KFZ-Haftpflicht Versicherung für Kanada und USA bietet Segurogringo mit Deckungssummen BI/Max/PD von 200/300/100 für ca. 150€ p. Monat.

Fahrzeug:

Reisemobil
Unser Reisemobil (Mugel)

Fahrzeugdokumente inkl. HU AU und Kopien, Führerscheine und Kopien, Internationaler Zulassungs- Fahrzeugschein, Internationale Haftpflichtversicherungen, Grüne Versicherungskarte, Mautregelungen (Straße, Tunnel, Brücke) Ausland, Carnet de Passages, Temporary Import Permit (TIP), Fahrzeug TÜV, Ausrüstung, Gasversorgung, ADAC Mitgliedschaft (Carnet, Ersatzteilversand), Navigation

Hinweis: Fahrzeug und Wertgegenstände dürfen im Rahmen der Zoll Rückware Regelung bis zu drei Jahre ohne anfallende Einfuhrabgaben außerhalb der EU verwendet werden. Danach können am Beispiel Reisefahrzeug 10% Zollgebühr plus 19% Einfuhrumsatzsteuer vom Zeitwert anfallen!

Notizen: USMCA (ehemals NAFTA Regelung) erleichtert den Warenverkehr innerhalb der Zollunion Kanada, USA, Mexico und die vorübergehende Einreise von Bürgern der USA, Mexikos und Kanadas, deren Aktivitäten mit dem Handel von Waren oder Dienstleistungen verbunden sind. Diese Regelung betrifft nicht die touristische temporäre Einfuhr von Fahrzeugen zum persönlichen Gebrauch.

Regelungen touristische temporäre KFZ-Einfuhr: Kanada USA Mexico.

Bei Verschiffung nach USA wird u.U. ein „EPA Approval Letter“ benötigt, wenn das Fahrzeug jünger als 21 Jahre ist.

Gastank ist mit ACME Anschluß in Nord- und Südamerika ohne Adapter befüllbar.

Kommunikation:

Mobilfunk Heimatland, Mobilfunk Ausland, Satellitentelefon, Funkgeräte Hand und Fahrzeug, Smartphone ohne Simlock, Mobile Wifi Router, GPS Satelliten Messenger.

Notiz: Nicht alle mobilen Wifi Router funktionieren in Nordamerika, oder nur eingeschränkt mit 3G Netz. Wir haben den GlocalMe G4 Pro mit guter Abdeckung und interessantem Angebot.

PrePaid Simkarte für Canada von Public Mobile oder Koodo Mobile (beides Telus) bekommt man im jeweiligen Store (z.B. Halifax). PrePaid Simkarte für USA von Mint Mobile (T-Mobile) bekommt man im BestBuy Store. Für Mexico bietet Telcel eine gute Netzverfügbarkeit und ist überall in deren Stores erhältlich.

Transport:

WW Fahrplan 2022

Flüge, Verschiffung Kanada, Panama, Argentinien, Fähren

Link Informationen Verschiffung – Versicherung

Notiz: Verschiffung Mitte Mai von Bremerhaven nach Halifax mit Agentur IVSS und Reederei Wallenius Wilhelmsen. Transportversicherung Agentur Schirmer.

Streckenplanung:

Reiseplanung Nord-, Zentral-, Südamerika, Reiseführer Bücher Karten, Länderinformationen, Reisehinweise Auswärtiges Amt, Grenzübergänge (Eignung)

Notiz: Planung grober Streckenverlauf.

Beschaffung Reiseführer

Smartphone Apps (Android)

Google Maps, MAPS.ME, OSMAnd+, ExpressVPN, Google Translator, Uber, GetYourGuide, Tripadvisor, Recreation.gov, Parks Canada, WikiCamps Canada, IOverlander, RV Parky, FreeRoam, Way.com, Canada Topo Maps, US Topo Maps, National Park Trail Guide, Flightradar24, Marine Traffic, Währung plus, WesternUnion, WiFi Analyzer, CRM Reisemedizin, MultiClinometer, CovPass.

Sonstiges:

Multifunktionsdrucker, Drohne, Nummernliste (Telefon etc.), Homebase einrichten (Vollmacht), Steuererklärung, Skype, Whatsapp, e-mail, VPN und Internet, Sprachkenntnisse Spanisch

Sprachkurs

Zusätzlich zur geplanten Präsenzschule verwenden wir diesen Computersprachkurs als Vorbereitung und für unterwegs ➔

Informationsportal: Panamericanainfo.com

Notiz: Der Betrieb von Drohnen ist unter Beachtung der nationalen Regelungen auf dem ganzen amerikanischen Kontinent bis auf Nicaragua erlaubt, unter 250 Gramm oft ohne Registrierung.

Bis zu unserer Abreise werden wir hier die Themen unserer Vorbereitungen kontinuierlich ergänzen.

Am Ende dieser Seite findet Ihr die Möglichkeit einen Kommentar zu schreiben.

Beitrag aktualisiert am 2022-03-31

16 comments

  1. Hallo zusammen, tolle und megainteressante Website. Zufällig auf Facebook darauf gestossen. Eure Reisevorbereitungen für die Amerika Reise interessieren uns. Wir (2 E und 1 Hund) planen selbst mit unserem FZ (MAN TGS) ab Sommer 2023 auf Reise zu gehen. Die Panamericana ist eines unserer favorisierten Ziele (derzeit ist noch der Pamir oder eine Transafrika-Tour ein Thema). Euch weiterhin viel Energie und gute Ideen für eure Planung, die wir mit grossem Interesse verfolgen werden. Allenfalls trifft man sich dann ja irgendwann irgendwo unterwegs :-).
    Sonnige Reisegrüsse aus der CH, Stefan & Caterina

    PS unsere Homepage ist noch im Aufbau (zuern.ch oder ibex.ch)

    1. Hallo Stefan & Caterina,

      Danke für Euer Feedback, wir drücken Euch die Daumen bei Eurem Projekt, der Pamir ist traumhaft, eine ganz besondere Landschaft. Wir sehen uns sicher irgendwann….

      Liebe Grüße Ronald

  2. Hi Chrissi, hi Ronald,
    lange nichts mehr voneinander gehört. Die Pandemie macht leider vielen einen Strich durch die Pläne.
    Wir wollen ja nächstes Jahr den Pamir machen (eigentlich war er 2019 geplant); wir hatten ja miteinander darüber gesprochen.
    Die Panamericana könnte ich mir nächstes Jahr auch gut vorstellen, der Pamir lockt aber auch. Schauen wir einmal.
    Dann wünsche ich euch viel Spaß bei der Planung und Glück, damit alles klappt.
    Vielleicht hört oder sieht man sich ja einmal.
    Wenn ihr Lust habt, könnt ihr ja auch einmal bei uns vorbei kommen. Seid herzlich eingeladen.
    Liebe Grüße
    Bodo u. Regina

    1. Hallo Bodo und Regina,

      schön das es Euch gut geht, ja wir haben lange nichts voneinander gehört. Nach der Unterbrechung unserer Reise letztes Jahr in SOA ist es gut wieder nach vorne zu schauen. Das Planen ist ja auch schon ein bisschen Teil der Reise.

      Danke für die nette Einladung, wenn`s klappt, gerne.

      Liebe Grüße von Chrissi und mir

  3. Hallo, mich würde es interessieren wie Ihr es mit der KFZ Versicherung in den USA und Kanada macht ? Vielen Dank und Grüße
    Tobias

    1. Hallo Tobias,
      wir werden für USA und Kanada eine Liability coverage abschließen. Collision coverage, Comprehensive coverage, Uninsured motor vehicle coverage, Underinsured motor vehicle coverage brauchen wir nicht.
      Wir fahren alleine und durch unsere Auslandskrankenversicherung können wir auch auf die Medical payments coverage verzichten.
      Generell sollte man eine Postadresse in einem „günstigen Bundesstaat“ angeben, der ZIP Code macht im Beitrag einiges aus.
      Ein Beispiel für ein gutes Vergleichsportal ist z.B.: https://www.autoinsurance.org/quoting-auto-insurance-rates-by-zip-code/
      Für temporär eingeführte Fahrzeuge ist nach meinem Wissen generell die https://www.progressive.com/ Insurance der Versicherer, auch wenn man über einen anderen Anbieter wie z.B. Fernet die Police abschließt.
      Ich hoffe die Antwort hilft Dir.
      LG Ronald

  4. Hallo zusammen. Tolle Website, da habt ihr euch echt viel Arbeit gemacht, Glückwunsch.

    Die Panamericana und noch viel mehr alles drumherum ist wirklich fantastisch.
    Wir haben unseren Mercedes Vario 815 DA im September 2017 nach Montevideo und nach über 46 000 km kreuz und quer durch Südamerica im Dezember 2018 wieder zurück nach Europa verschifft. Beide Strecken sind wir zusammen mit unserem Womo auf dem selben Schiff mitgefahren. Im Juni 2019 ging es dann schon wieder auf grosse Fahrt, wir haben nach Halifax verschifft. (auch wieder mit dem gleichen Schiff mitgefahren) Wir sind dann bis Ende März 2020 durch Kanada, USA und Mexico gereist. Leider zwang uns Corona zum vorzeitigen Reiseabbruch.

    Aber wir sind sehr zuversichtlich, dass wir bald wieder reisen können, und so planen wir Mitte April 2022 wieder nach Halifax zu verschiffen und die Reise fortzusetzen. Zeitlich sind wir unabhängig, ob wir uns aber “nur” auf Nord- und Mittelamerika beschränken, oder weiter nach Südamerika ziehen, wird sich im Laufe der Reise ergeben.

    Wir wünschen euch viel Freude bei der Planung der Reise, und wer weiss vielleicht kreuzen sich mal unsere Wege, die Welt ist ja bekanntlich ein Dorf.

    Liebe Grüsse

    Peter & Brigitte

    http://www.campertour.ch

    1. Hallo Peter & Brigitte,

      Danke für Eure nette Nachricht, wir mussten auch letztes Jahr im März in SOA unsere Reise abbrechen und freuen uns schon wenn das Reisen bald wieder möglich ist.
      Nach Eurem Bericht habt ihr auf dem amerikanischen Kontinent schon eine Menge gesehen und erlebt, da werden wir im positiven Sinn schon ein wenig neidisch.

      Mit Eurer Planung im April 2022 zu verschiffen besteht tatsächlich eine hohe Wahrscheinlichkeit das sich unsere Wege kreuzen.
      Die Welt ist definitiv ein Dorf.

      Liebe Grüße

      Ronald & Chrissi

  5. Hallo Chrissi und Roland
    Schon eure Reise 2018 haben wir mit Spannung verfolgt, da wir Gerti und Harti von Marokko kennen. Schöne HP. Ausvunserer Pamir Tour 2020 gab es eine Italien Reise. Für 2021 war die Panam geplant. . Nun wird es also 2022 ob Pamir oder Panam – mal sehen. Der Pamir steht bei einigen auf dem Plan – da freuen wir uns doch auf schöne Begegnungen und Teilzeit Weggefährten. Panam – irgendwann kreuzen sich unsere Wege.
    Viel Spass bei der Planung und hoffen wir auf 2022.
    Liebe Grüsse aus der Lenzerheide
    Andreas uns Anita

    1. Hallo Andreas uns Anita,

      Danke für Eure Nachricht, der Pamir ist sagenhaft und eine ganz besondere Gegend. Wir drücken Euch die Daumen bei Eurem Vorhaben, im Moment sieht es für Reisen ja schon wieder besser aus.
      Wir sehen uns sicher irgendwann….

      Liebe Grüße

      Ronald & Chrissi

  6. Hallo ihr beiden,
    ich verfolge mit Interesse eure Planung für 2022 und hoffe dass ein erholsames Reisen bis dahin wieder möglich ist.
    Da wir 2023 auch die Panamericana planen und ich bisher nicht weiß wie wir das mit den maximal 90 Tagen in USA ( bzw. NAFTA ) machen sollen würde mich interessieren wie ihr das machen wollt-
    90 Tage für CANADA, USA und MEXICO reichen ja nirgends hin, unsere erste Planung ging in Richtung 10 Monate – bis ich auf die max. Aufenthaltsdauer von 90 Tage gekommen bin.
    LG Joachim und Susanne

    1. Hallo Susanne und Joachim,

      erst einmal danke für eure nette Nachricht.

      Die Aufenthaltsdauer des ESTA Touristenvisum der USA von 90 Tagen lässt sich nur durch das B2 Touristenvisum auf 180 Tage verlängern.

      Die NAFTA Regelung erleichtert nur die vorübergehende Einreise von Bürgern der USA, Mexikos und Kanadas, deren Aktivitäten mit dem Handel von Waren oder Dienstleistungen verbunden sind.

      Wir kennen einige Beispiele wo Reisende (Europäer) nicht nur nach Baltimore sondern auch nach Kanada / Halifax verschifft haben und danach über dem Landweg länger als ein Jahr zwischen Kanada – USA und Mexico hin und her gereist sind.

      Dabei gab es keine Probleme, an der Landgrenze zur USA wurden z.B. direkt Visa mit 12 Monaten ausgestellt, oder auch später verlängert. Auch der längere Aufenthalt des Fahrzeugs war kein Problem.

      Hilfreich für Erweiterungen/ Verlängerungen sind hier sicher glaubhafte Belege über einen festen Wohnsitz zu Hause, Einkommens- Vermögensnachweise, eine plausible Routenplanung welche den größeren Zeitrahmen begründet.

      Aus unserer Sicht ist es eher ein individualer Vorgang, eine generelle „grüne Ampel“ gibt es meines Wissens nicht.

      In Summe haben wir den Eindruck, dass das Überqueren der Landesgrenzen innerhalb der Zollunion Möglichkeiten der Verlängerung bietet.

      Es gibt nach unserer Recherche auch einige negative Fälle wo Reisende gegen die Vorschriften der Zollregelungen verstoßen haben, das kann wohl sehr teuer werden und das würde ich nicht raten, wir wollen ja entspannt reisen.

      Ich hoffe es hilft ein wenig.
      LG Ronald

  7. Hallo Roland,
    vielen Dank für die Infos.
    B2 wäre noch eine Alternative, das würde es ein wenig entspannter machen.
    Oder vor Ort eine Verlängerung.
    ‘Aber du hast vermutlich recht, letztendlich wird man es erst vor Ort erfahren und muss dann dementsprechend weiterplanen.

    LG Joachim

    1. Hallo Joachim,

      ich weiß leider nicht wo ihr zu Hause seid, aber vielleicht habt Ihr ein amerikanisches Konsulat in Eurer Nähe. Da Ihr 2023 plant würde ich vorher einfach mal einen Termin machen, die Unterlagen vorbereiten, Euer Vorhaben erklären und fragen welche Möglichkeiten es gibt. Wir haben im Konsulat eigentlich immer hilfsbereite Mitarbeiter erlebt, und eine längere Reise mit dem eigenen Auto durch Nordamerika ist heutzutage auch nicht mehr so exotisch, da sind wir alle nicht die Ersten und wahrscheinlich ist das im Voraus abklärbar.

      Viel Erfolg und Spaß bei der Vorbereitung.

      LG Ronald

  8. Great info. We are from the UK and are shipping our Hymer MLT560 Motorhome out to Halifax in September 2022.

    The best, but not cheapest, insurance we have found is Thum but I think Sue no longer works there. We have been working with kyle@thuminsurance.com who also answers promptly

    Stay safe and sorry I am writing in English.

    1. Hello Bob,

      thanks for your comment, we also had contact with Kyle, Thum is almost the only insurance for foreigners at the moment. We wish you a pleasant journey, maybe we’ll see each other in Canada.

      Ronald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.