AsienTouren

Kirgisistan – Rauhes Land

Asienreise – Zentralasien – Kirgisistan

Reisezeit: Juni – Juli

Route: Sarytasch, Osch, Dschalalabat, Toktokul See, Too Ashuu Pass, Bischkek, Yssykköl See, Karakol, Karkara

Kilometer Kirgisistan: 1704

Kilometer gesamt: 17936

Karte Routenplanung

Die Grenzstationen von Tadschikistan und Kirgisistan liegen einige Kilometer auseinander und die Piste dazwischen ist mit Wasserläufen, Geröll, Schlamm und weggespülter Fahrbahn in miserablem Zustand. Wir haben aber immer noch Hoffnung, dass die Fahrbahn bald besser wird.

Wir verlassen das Pamir Gebirge

Wir verlieren auf dem Weg ins Tal deutlich an Höhe und werfen einen letzten Blick zurück auf die Transalaikette im Norden des Pamir Gebirges.

Von Sarytasch fahren wir weiter nach Osh und die rauhe karge Landschaft um uns herum wird nach langer Zeit endlich wieder grüner und die Berge bunter.

Unsere Hoffnung auf bessere Straßen erfüllt sich und wir können nach vielen Wochen sogar 80 Km/h fahren.

In Osh fahre ich bei grüner Ampel über die Kreuzung und brauche mit dem Steyr und vorsichtiger Überquerung einen Moment länger. Der Vorwurf der Polizei, welche uns gleich danach rauswinkt lautet, ich wäre bei roter Ampel noch gefahren.

Mit viel Geduld für die anschließende Diskussion die wir mit Händen und Füßen und der Drohung meinen Führerschein einzuziehen führen, sind wir uns später beim Abschied einig, dass Bayern München ein toller Fußballverein ist und ich mit meinem Führerschein weiterreisen kann.

Gut gelaufen 😉

Stellplatz am See bei Bazar-Korgon

Ein Erdrutsch auf der Strecke bei Kazarman mit Straßensperrung lässt uns nach Tasch Kumyr und Toktokul ausweichen. Bei Bazar Kurgon finden wir einen schönen Platz am See, hier lässt es sich gut faulenzen.

Leider lässt sich bei der Weiterfahrt plötzlich die Kupplung immer schlechter bedienen. Es ist Luft in der Hydraulik, trotz kurzer Entlüftung bewegt sich das Pedal nicht richtig und muß wohl ein zweites Mal entlüftet werden.

Unser Weg führt am Fluß Naryn entlang, es ist eine tolle Landschaft und das Wasser ist glasklar. Übernachten und Wasser auffüllen ist hier kein Problem.

Wir stehen oberhalb des Toktokul Stausee mit schönem Ausblick.

Auf der Straße über Bischkek zum Yssykköl See fahren wir bei nasskaltem Wetter über den schneebedeckten Am Too Ashuu Pass mit seinen 3180m Höhe. Auch hier oben gibt es noch viele Viehzüchter mit ihren Herden, die am Straßenrand Milch, Käse und Eier verkaufen.

Am Yssykköl See mit seinem klaren Wasser welches durch die verschiedenen Zuflüsse leicht salzig ist findet man viele schöne und ruhige Plätze.

Strecke am Yssykköl See

Nach entspannten Tagen am See übernachten wir in Karakol im Hof des Guesthouse Riverside wo wieder mal einiges an Haushaltsarbeit angesagt ist.

Von hier aus sind es noch 80 Km bis zur Grenze nach Kasachstan.

Reiseinformationen Kirgisistan

Kommunikation

Kirgisisch, Russisch, Englisch (auf dem Land mit Körpersprache)

Grenzen

Einreise: Grenzstation Kyzylart ohne Probleme auf der PKW Linie passiert, Pass und Zollkontrolle sind freundlich und normal verlaufen.

Ausreise: Grenzstation Karkyra ohne Probleme auf der PKW Linie passiert, Pass und Zollkontrolle sind freundlich und normal verlaufen.

Formalitäten: Einreise: Es ist KFZ Einfuhrzoll zu entrichten, für unseren 10t LKW ca. 40 Dollar. Das ausgehändigte Einfuhrzolldokument ist für die Zollunion Kirgisistan, Kasachstan und Russland gültig und ist sorgfältig aufzubewahren. Es muss bei Ausreise aus der Union die Ausfuhr des Fahrzeug unbedingt schriftlich durch den Zoll bestätigt werden.

Versorgung

Devisen: Bank- oder Kreditkarten in Städten, außerhalb Bargeld in Landeswährung

Telefon/Internet: Wir haben in Sary Tash im Lebensmittelgeschäft eine Beeline KG Simkarte mit gutem Netz gekauft.

Einkaufen: Mittlere Supermärkte in Städten, außerhalb Märkte

Wasser: Flüsse, Guesthouse

Kraftstoff: An allen Tankstellen ohne Probleme

KFZ-Versicherung: Es wurde keine gefordert. Wegen Polizeikontrollen haben wir vorsorglich eine in Osh abgeschlossen. ATH Insurance für ca. 10 Dollar

Umwelt

Müll und Entsorgung: Mülleimer und für Abwasser Entsorgung an Straßengräben.

Stellplätze: Freie Stellplätze, Guesthouse

Straße / Maut: Keine Maut. Die Grenzstraße nach Sary Tash ist noch schlecht, ab dann sind die Straßen im Land weitestgehend in Ordnung.

Länderinformationen

Länderinformationsportal: Info Kirgisistan

ÖAMTC – Reiseformalitäten: Info Kirgisistan

Reisewetter: Info Kirgisistan

Tropeninstitut: Info Kirgisistan

Dieselpreis: Info Kirgisistan

Länderübergreifende Reiseinformationen: Links und Apps

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.