FahrzeugPlanung KabineWohnkabine

Planung des Innenausbau

Nachdem wir eine erste Grobplanung haben ist es für uns nun an der Zeit sich über Details Gedanken zu machen und die Feinplanung zu erarbeiten. Als Basisfahrzeug haben wir uns bereits auf den Steyr 12M18 festgelegt. Alle Überlegungen finden unter Berücksichtigung des gewählten Fahrzeugs statt.

Grundlage bilden unsere benötigten verschiedenen Kabinenbereiche. Jetzt müssen wir diese nach eigenem Geschmack, individuellen Bedürfnissen und unter Berücksichtigung der Kabinengröße in das richtige Größenverhältnis zueinander bringen.

Geplant sind Wohnbereich, Küche, Bad mit Dusche und WC sowie der Schlafbereich

Grundriss der Kabine

Grundriss Kabine

Technik

Solarstrom, 220V Landanschluß, Dieselgenerator 2,9 KW, Philippi Armaturen, Sat/Radio Anlage, Navigation, Truma Saphir Vario Klima, Webasto Dualtop Dieselluftheizung mit integriertem Boiler, Shurflo Wasserpumpe, Druckausgleichstank, Seagull Wasserfilter, Lenzpumpensystem, 5 x 100 Ltr. Frischwasser, 2 x 100 Ltr. Grauwasser, 100 Ltr. Fäkaltank, Toilette SaniMarin 35, Dusche mit Duschwand 60 x 100 cm, Sportscraft 3-Punkt-Gurtbock. Gaskochfeld und Backofen mit 60 Liter Außen-Gastank, Kühlschrank und Gefrierschrank Waeco mit je 115 Liter, Stauraum auf Eurobox System optimiert. Die Kabine wird innen mit Glasfasertapete tapeziert. Der Möbelbau wird mit Buche Multiplex Platten und Buche Holzrahmen realisiert. Der Boden wird mit PVC Gerflor Texline Classic Aurore Buche ausgelegt.

Wohnbereich

Dinette

Dieser ist als klassische Dinette mit zwei Bänken und einem Esstisch ausgelegt. Die Bank in Fahrtrichtung wird mit TÜV-geprüftem Gurtbock ausgestattet. Somit stehen zwei, durch 3-Punkt-Gurte gesicherte Sitzplätze in der Kabine zur Verfügung. Umgebaut entsteht ein Notbett 1,80 x 100 cm. Beide Sitzbänke dienen auch als Stauraum. Unterhalb der Sitzbänke ist ein Zwischenboden mit 20cm Höhe vorgesehen, dieser bietet Platz für die Dieselheizung, deren Luftzuführung und die 2 Grauwassertanks.

Küche

Küchenzeile

Die Küchenzeile besteht, von links nach rechts betrachtet, aus einem schmalen Besenschrank. Darauf folgt der Kühlschrank, darunter der Gefrierschrank und ein Zwischenraum für die Luftansaugung der Klimaanlage und die Kühlaggregate von beiden Kühlgeräten. Daneben befindet sich der Spültisch mit zwei darunter liegenden Geschirr- und Besteckschubladen. Zum Schluss, direkt an der Tür,befindet sich das Gaskochfeld mit darunter liegendem Backofen und einer Schublade für die Töpfe. Oberhalb von Spüle und Herd sind Hängeschränke geplant. Komplett unter der Küchenzeile soll auch ein Zwischenboden entstehen, in diesem befinden sich die Klimaanlage und die 2 AGM 12V 250Ah Batterien welche zur Stromversorgung mit 12V 500Ah eingebaut werden. Am Eingang neben der Kochplatte kann eine Arbeitsplatte hochgeklappt werden welche einen verlängerten Arbeitsbereich entstehen lässt.


Bad

Ansicht Bad

Das Bad besteht aus einer Dusche 60 x 100 cm mit umliegender Duschwand und Schiebetür. Zur Abluft ist oberhalb der Dusche ein Dachlukenfenster angebracht, welches auch die notwendige Stehhöhe größerer Menschen gewährleistet. Vor der Dusche befindet sich die SaniMarin 35 Toilette mit einem darüber ausziehbaren Waschtisch, der im Normalfall fest unterhalb im Bett arretiert ist. (Das 3D Bild ist hier noch etwas älter und nicht aktuell.) Die linke Seite des Bades, welche unterhalb vom Bett noch Raum bietet, enthält mit Schiebetüren verdeckt den Waschtrockner und den Zugang zur Wasserverteilung, Lenzpumpensystem, Entkeimung, Pumpe und Druckausgleichsbehälter.

Schlafbereich

Das Bett ist mit 140 x 200 cm geplant. Die Fläche soll gut hinterlüftet und die Seiten beheizbar sein. Oberhalb sollen Hängeschränke, eine Ablage und Leselampen entstehen. Das Bett ist erhöht geplant und bietet bis zum Boden in der Höhe 100 cm Platz. Die ersten 20 cm sind als Systemboden zur Unterbringung der 5 Frischwassertanks geplant. Darüber wird im hinteren Teil mit zwei auf beiden Seiten angebrachten Staufachklappen ein 80 cm tiefer durchgängiger und von beiden Seiten zugängiger Stauraum mit Euroboxen-System entstehen. Der restliche vordere Teil von 60 cm Tiefe wird auf der gesamten Breite den Hängekleiderschrank, Waschtrockner und die Wassertechnik enthalten. Links neben dem Eingang entsteht ein Schuhschrank auf gleicher Höhe wie der Küchenarbeitsbereich. Durch die klappbare Arbeitsplatte wird beides verbunden und so ein komfortabler Arbeitsbereich geschaffen. (Der hohe Schrank in der 3D-Ansicht ist auch bereits veraltet.) Die Armaturentafel für die Technik ist über dem Schuhschrank geplant.

Den Beginn und Fortschritt unserer Arbeiten kann man im Umbautagebuch mitverfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.