CosmoTour Login

CosmoTour Login
German Afrikaans Arabic Chinese (Simplified) Dutch English French Italian Japanese Russian Spanish Swedish

Wir sind aktuell in der Gegend

{gm1}

Unsere Wohnkabine ist noch im "Rohzustand" und soll jetzt Schritt für Schritt zweckmäßig und gemütlich für unsere künftigen Reisen ausgebaut werden. Mit den wichtigsten Ausbauten wollen wir bis Anfang April 2012 fertig sein. Dann soll der Mugel zum TÜV und die Zulassung zum Wohnmobil erhalten. In diesem Kapitel beschreiben wir die übergreifenden Tätigkeiten, die Arbeiten in den einzelnen Kabinenbereichen und technisch geprägte Themen werden separat im Umbautagebuch aufgeführt.

Rohzustand WohnkabineAls erste Vorbereitungen werden alle Innenwände und der Boden angeschliffen. Anschließend wird alles wieder gereinigt, damit der Boden die Grundierung gut aufnimmt und die Wände später eine gute Verbindung mit dem Kleber eingehen.
Die Löcher im Boden, welche für die Verschraubung mit dem Hilfsrahmen notwendig sind, verschließen wir mit Spezial-Kleber. Dieser härtet in der Verbindung Holz/Metall aus und verhindert später, falls man von unten die Verbindung lösen muss, ein Durchdrehen der Schloßschrauben.

Fertige BodenflächeDie Bodenfläche wird mit Grundierung zweimal gestrichen, danach erfolgt der eigentliche Farbanstrich mit Bilgelack aus dem Bootsbau. Dieser ist als zusätzlicher Schutz der Kanten für die bereits wasserfest verleimten Sperrholzplatten gedacht. Danach heißt es lüften, lüften, lüften...




PlanungDie bestehende Planung wird jetzt auf die Wohnkabine übertragen. Hierzu werden Möbel und Wände der einzelnen Wohnbereiche genau eingezeichnet. Der Vorteil dieser Methode ist das Erkennen von Abhängigkeiten der geplanten Geräte sowie den Leitungswegen von Wasser, Abwasser und Elektroinstallation.




SitzbankGenau zum richtigen Zeitpunkt haben wir im Internet noch den geplanten Gurtbock ersteigert. Das gibt uns die Möglichkeit den genauen Platz zu berücksichtigen. Jetzt werden noch alle eingezeichneten Leisten zur Befestigung von Wänden und Schränken nummeriert und in eine Liste eingetragen. Das vereinfacht im Anschluß die Holzarbeiten und erspart uns viel Lauferei.

 

 

185223
HeuteHeute62
WocheWoche361
MonatMonat1291
AlleAlle185223
Go to top